Kontakt
Chat-Icon

Chatten

Stell deine Frage direkt in unserem Chat.

Kontakt-Icon

Kontakt

Du hast Fragen, Kommentare oder Feedback – tritt mit uns in Kontakt.

Medizin

Im Wasserrettungsdienst retten unsere Rettungsschwimmer nicht nur Menschen in Not aus dem Wasser, sondern versorgen auch diese bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes an Land weiter. Außerhalb des Wassers kommt es am Strand häufiger zu kleineren und größeren medizinischen Notfällen, bei denen die DLRG-Sanitäter gefragt sind. Hierfür bilden wir unsere Sanitäter in verschiedenen Kursen aus und fort. Neben den Kursen kümmern wir uns um die medizinischen Materialien für den Wasserrettungsdienst und stellen sicher, dass die Einsatzrucksäcke immer auf dem neusten Stand sind.

Ansprechpartner

Beauftragte Medizin
Pia Pennekamp

Kontakt:
E-Mail

Ausbildungen die wir anbieten

Gemeinsam mit den anderen Hilfsorganisationen sind wir in der Arbeitsgemeinschaft Erste Hilfe eingegliedert. Wir bieten regelmäßig im Jahr Erste-Hilfe-Kurse an, in denen die erste Hilfe bei Notfällen und Unfällen, die Herz-Lungen-Wiederbelebung und die Absicherung im Straßenverkehr erlernt werden kann. Der Erste-Hilfe-Schein ist Voraussetzung für den Erwerb des deutschen Rettungsschwimmabzeichens Silber.  Die Kurse sind auch für die Berufsgenossenschaften und die Führerscheinstelle gültig. Neben unseren eigenen Kursen bieten wir auch nach Absprache für Unternehmen eigene Kurse an, die entweder in unseren Räumlichkeiten oder in den jeweiligen Betrieben stattfinden können.

Voraussetzung: 
- Mindestalter 10 Jahre

In einem viertägigen Kurs können unsere Ersthelfer sich zum Sanitätshelfer weiterbilden lassen. In dem Lehrgang werden zunächst medizinische Grundlagen, wie der Aufbau und die Funktion des menschlichen Körpers, erlernt. Wir besprechen verschiedene Krankheitsbilder und Unfälle, welche einen Sanitätshelfer im Wasserrettungsdienst erwarten können. Durch die Hilfe unserer realistischen Unfall- und Notfalldarsteller (RUND) haben die Teilnehmer die Chance Einsatzsituationen realistisch zu trainieren und in der Gruppe nachzubesprechen. Der SAN-A-Schein ist eine Voraussetzung für den Erwerb der Qualifikation des Wasserretters.

Voraussetzungen:
- Mindestalter 14 Jahre,
- gültige Erste-Hilfe Ausbildung

Bei tiefergehendem Interesse an der Versorgung von Verunfallten oder Erkrankten im Wasserrettungsdienst können ausgebildete Sanitätshelfer eine Weiterbildung zum Sanitäter machen. Dieser Kurs dauert insgesamt fünf Tage und vertieft das Wissen aus dem San A. Die Teilnehmer lernen verschiedene Möglichkeiten Verletzte aus Gefahrenbereichen zu retten und zu transportieren. Ebanfalls werden einige neue Materialien gezeigt und deren Handhabung geübt. In Fallbeispielen trainieren die zukünftigen Sanitäter erneut mit unseren Darstellern. Im Wasserrettungsdienst übernehmen die Sanitäter häufig die Führung eines Sanitätstrupp im Einsatz und leiten Sanitätshelfer und Ersthelfer an. Die Kommunikation mit dem nachgeforderten Rettungsdienst wird trainiert und die Sanitäter lernen die Abläufe im Rettungsdienst kennen.

Voraussetzungen:
- Mindestalter 16 Jahre
- gültiger SAN A

Sanitätstraining

Um immer auf dem Laufenden zu bleiben und die einst erlernten Fähigkeiten aufzufrischen, bieten wir zweimal im Jahr eintägige Sanitätstrainings an. Die Trainings sind erforderlich, um den SAN A oder SAN B aktiv zu halten. Neben der Reanimation werden Neuigkeiten aus der Notfallmedizin vorgestellt und die Teilnehmer bekommen selbst die Chance Themenwünsche anzubringen.

Unsere

Kursangebote

Lass dich von uns ausbilden.
Hier findest du unsere Kursangebote.

Zu unseren Kursangeboten im Bereich Medizin

 

Diese Website benutzt Cookies.

Diese Webseite nutzt Tracking-Technologie, um die Zahl der Besucher zu ermitteln und um unser Angebot stetig verbessern zu können.

Wesentlich

Statistik

Marketing