Einsatz

Wasserrettungsdienst (Wachdienst)
Der Wasserrettungsdienst ist eine der Hauptaufgaben unserer Ortsgruppe. In der Saison zwischen Anfang Mai und Ende September werden unsere Wachstationen am Seebad Haltern sowie am Silbersee II durch uns besetzt. Die Wachstation Seebad ist bei gutem Wetter immer besetzt, während die Wachstation am Silbersee II ab 20 °C besetz werden kann und ab 25°C immer besetzt ist. Ehrenamtliche Helfer leisten hier jährlich etwa 10.000 Wachstunden. Wachdienst
Katastrophenschutz
Für größere Katastrophen, wie zum Beispiel Hochwasserlagen hält die DLRG Haltern einen Einsatztauch- und einen Bootstrupp vor. Katastrophenschutz
Allgemeine Gefahrenabwehr
Bei lokalen Unglückslagen, wie z.B. einer im Wasser vermissten Person, Fahrzeugen im Wasser, Bootsunglücken und ähnlichem werden wir durch die Kreisleitstelle alarmiert, um die Feuerwehr zu unterstützen. Gefahrenabwehr
Regattadienst
An etwa 30 Tagen im Jahr sichert die DLRG die Regatten der sechs Halterner Segelvereine ab. Bei den teilweise über 100 Segelbooten gibt es von Flautenschleppen über Mastbrüche bis hin zu Kopfplatzwunden immer etwas zu tun. Regatta
Rettungshundestaffel
Die Rettungshunde der DLRG Haltern sind spezialisiert auf die Flächen- und Wassersuche. Die Rettungshundeteams finden vermisste Peronen in großen Flächen deutlich schneller als menschliche Suchteams. Rettungshunde
Veranstaltungsabsicherung
Die Absicherung von Veranstaltungen wie den Halterner Seetagen, diversen Feiern am Wasser, aber auch dem Lippe-Schultriathlon oder Haardman gehört zum Aufgabenspektrum der Halterner Wasserretter.
Falls auch Sie eine Veranstaltung am oder im Wasser planen sind Sie bei uns richtig!
Absicherung